Samstag, 16. Juni 2012

Kreuzberger Nächte sind nass

Die Oranienstraße bei Nach
Die Oranienstraße bei Nacht - Foto: Benjamin Doerfel



Der Deutsche Wetterdienst hat eine Unwetterwarnung ausgegeben. Es schüttet wie aus Eimern, ein toller Tag, um ohne Bleibe auf der Oranienstraße abzuhängen und die Nacht durchzumachen.

Noch bin ich ins Jans Wohnung, im Warmen, im Trockenen. Noch. Gleich muss ich raus und dann bin ich die nächsten 24 Stunden auf mich allein gestellt und ziemlich aufgeschmissen. Natürlich habe ich mir in meiner kindlichen Naivität vor einer Woche keine Jacke oder anderen unnützen Ballast eingepackt. Mütze, Regencape, Gummistiefel - das ist mir alles zu 90er.

Zwar sagt der Wetterbericht auch, dass heute nachmittag 26°C werden sollen, aber im Regen ist jede Wärme nur noch passiv super. Vielleicht sieht es heute Abend ja etwas besser aus. Ich würde mir das doch sehr wünschen. Eventuell kann Danielle ja einen lieben Gruß nach oben schicken und den Kollegen um etwas weniger Wasser bitten.

Ob das 'ne gute Idee war, Benny?!



Heute Nacht mache ich also durch. Keine Ahnung wo, keine Ahnung wie und ich hab eigentlich auch keine Ahnung warum. Aber eigentlich sollte es samstags auf der O nicht unbedingt langweilig werden.

Doch ich brauche Eure Hilfe: Was geht heute auf der Oranienstraße? Wo soll und muss ich hin?
Gebt mir Tipps, Anregungen und wenn jemand sich auf ein Bierchen, ein Sektchen oder ein Jägermeisterchen mit mir treffen möchte, einfach hier in die Kommentare schreiben, bei Facebook oder Twitter. Ich laufe nicht weg. Obwohl, Zitat der Unwetterwarnung: "Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr." Naja, vielleicht laufe ich doch mal kurz weg, aber ich komme wieder.
Twitter hat Schluckauf. Der Feed konnte nicht geladen werden.

blogroll

asa-blog.de
Blog der Axel-Springer-Akademie

twitter.com/zoomberlincom
Hier twittert die ZOOM-BERLIN-REDAKTION

Kommentare

comments powered by Disqus